Mobile Version
zum Inhalt
07. Juni 2007, 01:45

Bio mal draussen ...

Zweimal auswärts essen. Teuer? Ja! Man gönnt - und kann und sollte es ja auch nicht - sich ja sonst nichts!

Den Wirttag muss ich ja schon gar nicht mehr erwähnen - der ist eh schon Standard. Heute mit Burgunderbraten, einem speziellen Rindsbraten. Ich habe zugeschlagen und muss sagen, dass der gar nicht so schlecht war.

Interessanter - weil zum ersten Mal - ist aber wohl das pa'a, bei welchem ich mir endlich einmal eine Bio-Mahlzeit aus kontrolliertem Anbau gönnte. Und nein! Ich kann die Aussage, die ich einmal im Fernsehn gehört habe, endgültig nicht bestätigen. Biologische haben nicht weniger Geschmack als "herkömmliche" Nahrungsmittel, solange sie gut zubereitet sind - also nicht unbedingt von mir. Die ganze Bio-Verkostung fand noch dazu im Freien statt, aufgrund des morgigen Feiertags vollkommen entspannt und bis in die Nacht hinein. Gemütlicher Ausklang einer kurzen Arbeitswoche!

Die fünf Mahlzeiten habe ich auch eingehalten, nur, dass die Nummer 3 und 5 - also Mittag- und Abendessen in herkömmlicher Größe ausgefallen sind. Woran zu arbeiten ist. Eine kleine Anmerkung noch dazu: Meist vergesse ich ob des Stresses die 2. Mahlzeit. Auch hieran muss ich noch arbeiten...

Gefällt nicht:

zurück zur Übersicht Kommentar hinzufügen

Für den hier dargestellten Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich. Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns zu kontaktieren.