Mobile Version
zum Inhalt
07. November 2009, 21:48

Lätt'n Lover

Karotten-Grün auf Tisch

Das Jahr geht schön langsam zu Ende, der Garten will auf die bevorstehende kalte Jahreszeit vorbereitet werden. Die wohl für dieses Jahr letzten Früchte unserer Erde haben wir geentet und die Beete umgegraben - wobei sich eine ziemliche "Lätt'n" auf meinem Schuhwerk ansammelte. Während dem fröhlichen Gartln haben uns zwei Fragen beschäftigt:

Zuerst einmal, wie sich Karotten fortpflanzen. Sie müssten doch - so wie die anderen Pflanzen auch - Samen produzieren, aufdass ihre Nachkommen im kommenden Jahr aus dem Boden sprießen und das Überleben der Art sichern. Wir konnten aber bis jetzt keine feststellen.

Ein Blick auf Wikipedia1 genügte, um herauszufinden, dass wir die Karotten zu früh geerntet haben. Karotten sind nämlich zweijährig, das bedeutet, dass sie erst im zweiten Jahr blühen.

Als zweites beschäftigte uns, wie man wohl aus einer Zwiebel-Knolle weitere Zwiebeln zum Verzehr gewinnt. Nach neuerlicher Recherche auf Wikipedia2 handelt es sich auch bei den Zwiebeln um eine zweijährige Kulturpflanze. Unsere Zwiebel-Knollen, die wir in der Erde versenkt haben, haben ja auch geblüht - und wahrscheinlich Samen produziert. Nur, dass wir das nicht bemerkt haben. So wie ich das verstanden habe, hätten wir diese ernten und einsetzen müssen, um in Folge neue Knollen ziehen zu können. Wir hatten aber bereits in diesem Jahr Knollen erwartet. Naja, vielleicht nächstes Jahr.

Um diese Erfahrungen reicher, hoffe ich, dass wir nächstes Jahr auch Zwiebeln und Karotten Nachwuchs bescheren können. ;-)

Quellen:
1: http://de.wikipedia.org/wiki/Karotte
2: http://de.wikipedia.org/wiki/Zwiebel

Gefällt nicht:

zurück zur Übersicht Kommentar hinzufügen

Für den hier dargestellten Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich. Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns zu kontaktieren.