Mobile Version
zum Inhalt
14. März 2007, 22:25

interessante Radiosendung

Heute habe ich eine Radiosendung - oder genauer gesagt einen Zusammenschnitt bekannter und unbekannter Zitate - auf FM4 verfolgt. Das Thema war gesunde Ernährung, Übergewicht und Überfluss.

Die interessanten - oder vielmehr die Punkte, die ich mir gemerkt habe, waren folgende:

  • Große Konzerne arbeiten an der "Droge" Nahrungsmittel, da sie Stoffe beimengen, die positive Gefühle evozieren - "psycho food". Auch wenn dies im Rahmen des gesetzlich machbaren liegt, stellt sich mir die Frage, ob es sich nicht um eine Eigenschaft handelt, die bei einem Nahrungsmittel deplatziert ist und sich damit dasselbe für mich disqualifiziert.
  • Weiters wurde das Thema, dass europäischer Mais, etc. verbrannt wird, während günstiges, importiertes Soja z.B. aus ehemaligen Regenwald-Gebieten als Tierfutter verwendet wird, angesprochen.
  • Der Hausverstand sagt, wir sollen doch lieber heimische Produkte - und ich ergänze: direkt beim Erzeuger - kaufen. Einerseits müssen diese nicht erst durch uns Schadstoffe bescherende Transporte herbeigeschafft werden, nein, wir unterstützen auch noch die heimischen Bauern, die wir eventuell kennen und denen wir vertrauen!
Gefällt nicht:

zurück zur Übersicht Kommentar hinzufügen

Für den hier dargestellten Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich. Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns zu kontaktieren.