Mobile Version
zum Inhalt
25. November 2007, 21:03

On the road again

Was ich vergangene Woche befürchtet hatte, ist ja eingetreten. Am Dienstag war Krankenstand angesagt, eigentlich einen Tag zu spät, der wäre nämlich schon am Montag fällig gewesen. Aber jetzt bin ich wieder halbwegs am Damm.

Da ich anscheinend zuwenig Obst gegessen und Bewegung gemacht hatte, ergab sich für mich eine Kendo-Abstinenz von neun (!) Tagen. Als Entschädigung gab es am Wochenende ein Kendo-Kadertraining, bei dem wir mit ungarischen Gleichgesinnten trainieren durften. Für mich - auch wegen der gerade überstandenen Grippe - eine anstrengende Angelegenheit, die sich aber durchaus gelohnt hat.

Heute war ich allerdings nach dem Training sowie auf der Nachhause-Fahrt so durstig, dass ich die ersten beiden Flaschen Trinkbares, die ich bei unserem kurzen Stop an einer Tankstelle erblickt habe, auch schon kaufte. Beides leider Plastik-Flaschen, nicht sehr nachhaltig, nicht sehr umsichtig. Wenn das der G. liest! Das erinnert mich allerdings an die "jido hanbaiki", die Getränkeautomaten in Japan.

Was bleibt? Ich habe - nicht zuletzt in Ungarn - bemerkt, dass ich an meiner Konzentrationsfähigkeit arbeiten muss. Nicht "nur" im Kendo ist das wichtig, es bringt auch etwas für das "echte" Leben - wie so vieles im Kendo ;-)

Gefällt nicht:

zurück zur Übersicht Kommentar hinzufügen

Für den hier dargestellten Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich. Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns zu kontaktieren.