Mobile Version
zum Inhalt
23. Jänner 2007, 00:27

Bio-Kuchen

Heute begab es sich, dass ich - dem Geburtstag einer Arbeitskollegin sei Dank - die Gelegenheit bekam, einen gesunden, vollkommen aus Bio- und Fair-Trade-Produkten zubereiteten Kuchen genießen zu dürfen!

Und ich muss sagen, dass dieser mindestens genauso gut schmeckte wie ein süßes Pendant aus dem Supermarkt-Kühlregal.

Die Tatsache, dass er selbst gemacht war - verbunden mit dem psychischen Benefit von gesunder Ernährung - haben ihre Wirkung also nicht verfehlt - und mich zu der These geführt, dass, wenn man lange genug gesunde Nahrung zu sich nimmt, diese durchaus zu einem Geschmackserlebnis wird.
Heute habe ich auch von einer Studie gehört, die das Essverhalten von Erwachsenen, die als Kind ungesunde Nahrung bekamen, mit solchen, die nur gesunde Nahrung bekamen, vergleicht. In Bezug auf Nahrung wird der Mensch anscheinend durch frühere Erlebnisse geprägt - in wieweit dies auch auf psychische Erfahrungen zutrifft, gehört nicht an diese Stelle, wäre aber auch interessant zu erfahren. Vielleicht kennt jemand ein gutes Buch diesbezüglich? *G*

Gefällt nicht:

zurück zur Übersicht Kommentar hinzufügen

Für den hier dargestellten Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich. Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns zu kontaktieren.