Mobile Version
zum Inhalt
24. Juli 2022, 17:15

Sommer, Sonne und Sport

Die Hitzewelle hat auch Österreich erreicht. Damit gilt es auch, sich über die ideale Tageszeit für Sport Gedanken zu machen. Dabei sollten Sportbegeisterte nicht nur die Mittagshitze meiden, auch am Nachmittag ist noch Vorsicht angesagt. Im Hochsommer steht die Sonne nicht etwa um zwölf Uhr mittags im Zenit, sondern ca. gegen halb zwei Uhr. Außerdem benötigt sie einige Zeit, um die Erde zu erwärmen. Wie die Grafik zeigt, ist es also erst am späten Nachmittag am heißesten.

Tägliche Höchsttemperaturen 2021
Temperaturverlauf Messstation Linz/Hörschung in 2021 (täglich und monatliches Mittel)
Daten: meteostat.net

Zwischen 12 und 17 Uhr ist aber auch die Ozonbelastung am höchsten. Wenn Sport nur in dieser Zeit möglich ist, sollte das Workout auf jeden Fall drinnen stattfinden.

Abgesehen von der Tageszeit gilt es auch andere Faktoren für den Sport zu bedenken. Der Körper schwitzt bei hohen Temperaturen mehr, worduch mehr Flüssigkeit und Mineralstoffe verlorengehen. Ein Flüssigkeitsdefizit ist nicht nur ungesund, sondern vermindert auch die Leistungsfähigkeit. Während Baumwollkleidung, wenn sie einmal mit Schweiß vollgesogen ist, die natürliche Kühlfunktion behindert, transportiert atmungsaktive Funktionskleidung die Feuchtigkeit nach außen. Zudem setzt die Hitze den Körper mehr unter Stress. Daher ist eine ausgewogene Ernährung besonders wichtig, damit der Körper alle notwendigen Vitamine erhält.

Quellen:

Gabriela Kägi, G. (2018). Wann ist der heisseste Moment des Tages? Verfügbar unter www.srf.ch
Prinz Sportlich. (2020). Sport bei Hitze: 8 Tipps für das Training im Sommer. Verfügbar unter www.prinz-sportlich.de

Gefällt nicht:

zurück zur Übersicht Kommentar hinzufügen

Für den hier dargestellten Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich. Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns zu kontaktieren.