Desktop-Version
zur Navigationzum Inhalt
Suche
17. April 2007, 22:26

Gesund oder richtig?

Schön langsam komme ich dahinter, dass gesunde Ernährung sehr stark von der Person abhängt, die diese verzehrt. Nur Bio-Obst, -Gemüse und -Fleisch zu sich zu nehmen ist nicht genug für eine wirklich gesunde Ernährung. Der Satz "Du bist, was du isst" kommt der Wahrheit näher als man von einem bereits so abgedroschenen - weil so oft verwendeten - Wortspiel erwarten würde...

Ein kleiner Exkurs:
Ich habe gehört, dass man innerhalb von ca. zwei Jahren eine komplett neue Haut hat - dh., dass die alte kontinuierlich ersetzt wird und man nach eben diesen zwei Jahren keine der Haut-Partikel von vor zwei Jahren mehr an seinem Körper hat. Und wie entsteht diese neue Haut? Nicht durch Zauberei - sondern durch zuführen von Basisstoffen... durch essen eben.

U.a. aus dieser Erkenntnis resultiert also folgende Frage: "Was soll man zu sich nehmen, um dem Körper nicht auch noch durch seine Ernährung zu schaden?". Es ist ja eine Tatsache, dass wir unserem Körper alleine durch Abgase oder Rauch schon einmal physisch schwächen... von der psychischen Verschmutzung durch Lärm, Fernsehen, Werbung, etc. ganz zu schweigen.

Des weiteren bemerke ich, dass sich meine Regenerationszeit nach etwas anspruchsvolleren Kendo-Trainings - wie etwa das Kadertraining am Wochenende - verlängert haben. Ich habe zwar keine Ahnung, ob meine laienhafte Analyse da im entferntesten etwas mit der Realität zu tun hat, aber ich werde mich in - hoffentlich naher - Zukunft mit dem Thema Sport und Nahrung intensiver befassen. Dann sollte es meinem Körper auch ohne die diversen Medikamente und dubiosen E-Nummern in Nicht-Bio-Produkten möglich sein, sich wieder in gewohnter Geschwindigkeit zu regenerieren.

Gefällt nicht:

zurück zur Übersicht Kommentar hinzufügen

Für den hier dargestellten Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich. Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns zu kontaktieren.