Mobile Version
zum Inhalt
30. September 2007, 14:36

28.9. - Omiyage

Edo-Tokyo-Museum und Fugu-Sasimi

Ja, mein letzter Tag in Japan ist angebrochen. Zeit, die letzten Geschenke - jap. "Omiyage", Mitbringsel von Reisen - zu besorgen, den Weg zum Flughafen zu planen und sich von einem so fremden Land zu verabschieden. Der erste Punkt war sehr teuer, ich habe wieder das Limit meiner Bankomatkarte erreicht. Bin gespannt, wie ich morgen von Wien nach Hause komme...

Nächster Punkt. Den Weg zum Flughafen planen. Das könnte etwas kompliziert werden, da sich Narita doch etwas außerhalb der Stadt befindet. Aber das Ticket ist dann schnell gekauft, Zeit für den letzten Punkt auf meiner Liste. J.s Freund hat uns in das Edo-Tokio-Museum und anschließend zum Essen eingeladen. Im Zuge dieses Essens konnte ich noch ein paar Dinge, die ich machen wollte, wenn ich in Japan bin, erleben. Den Fuji-san habe ich zwar nicht mehr gesehen, aber "Fugu-Sashimi" und Quallen-Sashimi ... und Wal-Sashimi habe ich noch gegessen. Das waren aber nur die "Appetizer" neben dem Hauptgericht, "Chanko-Nabe". Das ist das Essen der Sumo-Ringer. Es wird auf dem Tisch gekocht und es kommt von Fisch über Pilze und Salat bis hin zu Krabben vieles hinein. Nachdem es durch ist, isst man es direkt aus der Pfanne und wenn diese leer ist, kommt Reis zur verbleibenden Soße, wodurch man eine wohlschmeckende Reissuppe erhält. Alternativ könnte man auch Nudeln hineingeben.

Auf dem Nachhauseweg wollten wir noch etwas trinken - nur dass man das in Japan anscheinend nur zum Essen oder an Automaten macht. In dem Izakaya, in dem wir das versucht hätten, musste man auch etwas essen - und "Table-Charge" bezahlen. Da kommt bei zwei Personen schnell ein vierstelliger Betrag heraus. Wir haben uns dann übrigens für Kappa-Maki und Edamame entschieden. Um diese Erfahrung reicher gingen wir dann schnellstens zurück in die Unterkunft und trafen die letzten Vorbereitungen für die morgige Abreise.

zurück zur Übersicht Kommentar hinzufügen

Kommentare

01. Oktober 2007, 09:48 grüße

von: Sári, www.kendo-tirol.com

Hallo Christian! Eine Reiseberichte gefallen mir sehr gut!! Ich wünsche dir einen gute Heimreise und dass du wohlbehalten in Wien ankommst! Schöne Grüße aus Innsbruck! Sári

Kommentare

01. Oktober 2007, 16:22 Zurüüück?

von: Dav, http://forma.d-h.at/blog

Alleine deine Berichte und Tagesbestandsaufnahmen von Japan zu lesen, macht neugierig auf mehr. Ist/war sicher ein beeindruckendes Erlebnis und empfehlenswertes 'Ausflugsziel'. Ich bin mir jetzt nicht sicher ob du noch ein paar Tage Auszeit hattest oder gleich wieder arbeiten musst. (Wenn du musst, hast du wahrscheinlich schon festgestellt, dass ich jetzt wirklich nicht mehr da bin. ;) Eine gscheite Verabschiedung mit Umtrunk folgt aber so bald ich weiss wanns bei dir geht. Und ich bin/bleib ja dann doch lokal, also schwimmen und Co gildet. ;) Ich wünsch dir auf jeden Fall Alles Gute und halbwegs angenehmes wieder eingewöhnen, ans/ins Österland.

Für den hier dargestellten Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich. Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns zu kontaktieren.