Lokales Superfood | Gesundes Essen | Gedankenaustausch | Anders Leben
Mobile Version
zum Inhalt
13. Juli 2018, 21:56

Lokales Superfood

Als Superfood werden meist nährstoffreiche Lebensmittel – vor allem Obst und Gemüse – bezeichnet. Besonders begehrenswert erscheinen exotische Lebensmittel aus fernen Ländern. Für die Gesundheit notwendig sind sie aber nicht. Eine abwechslungsreiche Ernährung mit gesunden heimischen Lebensmitteln reicht vollkommen aus. Obendrein haben lokale Alternativen kürzere Transportwege. ExpertInnen empfehlen beispielsweise aufgrund ihrer Nährstoffe Leinsamen als heimische Alternative zu den trendigen Chia-Samen.1

Ein Vergleich der enthaltenen Nährstoffe zeigt ihre Ähnlichkeit

= Referenzwerte für die empfohlene täglichen Einnahme.2
Angaben zu Mineralstoffen und Vitaminen in Prozent der empfohlenen tägliche Einnahme (gerechnet auf 100 g Samen).

Chia-Samen3

Hauptnährstoffe

Eiweiß Ballast- stoffe Fett MUFS

Mineralstoffe

K
10,2 %
(407 mg)
Ca
63,1 %
(631 mg)
Mg
103,1 %
(335 mg)
P
122,9 %
(860 mg)
Fe
61,8 %
(7,72 mg)
Zn
53,9 %
(4,58 mg)

Vitamine

B 1
56,4 %
(0,62 mg)
B 2
13,6 %
(0,17 mg)
C
1,6 %
(1,6 mg)
E
3,8 %
(0,5 mg)

Leinsamen4

Hauptnährstoffe

Fett MUFS Eiweiß Ballast- stoffe

Mineralstoffe

K
27,9 %
(725 mg)
Ca
20 %
(200 mg)
Mg
100 %
(325 mg)
P
94,3 %
(660 mg)
Fe
65,6 %
(12,5 mg)
Zn
64,7 %
(5,5 mg)

Vitamine

B 1
15,5 %
0,17 mg)
B 2
12,8 %
(0,16 mg)
C
0 %
(0 mg)
E
123,1 %
(16 mg)

Ähnlich – aber nicht gleich

Trotzdem scheinen Chia-Samen eine etwas andere Wirkung zu haben als Leinsamen. Dies legt zumnindest eine aktuelle Studie aus dem European Journal of Clinical Nutrition5 nahe. Die ForscherInnen verglichen die Auswirkungen der beiden Samen auf den Blutzucker und das Sättigungsgefühl. Obwohl sie sich aus ähnlichen Nahrungsbestandteilen zusammensetzen, scheint Salba-chia Glukose in Kohlenhydrate zu verwandeln, die langsam freigesetzt werden. Außerdem beeinflussen sie die Sättigung in größerem Ausmaß als Leinsamen. Chia-Samen könnten somit zu den Vorteilen von Leinsamen noch zusätzlichen Benefit bringen. An der Studie beteiligt waren allerdings nur 15 ProbandInnen. Deshalb ist fraglich, inwiefern die Ergebnisse verallgemeinert werden können.

Quellen

1: Artikel Essen, das jung hält auf derstandard.at
2: Nahrungsinhaltsstoffe auf oege.at
3: United States Department of Agriculture; Basic Report: 12006, Seeds, chia seeds, dried
4: Heseker, H. & Heseker B. (2014). Die Nährwerttabelle. 3. vollständig überarbeitete Auflage. Umschau: Neustadt an der Weinstraße.
5: Vuksan, V., Choleva, L., Jovanovski, E., Jenkins, A.L., Au-Yeung, F., Dias, A.G., Ho, H.V.T., Zurbau A. & Duvnjak, L. (2017). Comparison of flax (Linum usitatissimum) and Salba-chia (Salvia hispanica L.) seeds on postprandial glycemia and satiety in healthy individuals: a randomized, controlled, crossover study. In: European Journal of Clinical Nutrition 71. 234-238.

Gefällt nicht:

zurück zur Übersicht Kommentar hinzufügen

Für den hier dargestellten Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich. Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns zu kontaktieren.